Gewährleistungsbürgschaft

Die Gewährleistungsbürgschaft, oder auch Mängelansprüchebürgschaft genannt, ist für jeden Bauunternehmer (Auftraggeber) eine günstige und leistungsstarke Lösung, wenn es darum geht, spätere Gewährleistungsansprüche gegenüber dem Auftragnehmer ausreichend befriedigen zu können. Es gibt zwar auch noch die Möglichkeit einer Bankbürgschaft, aber hier hat der Auftragnehmer wesentlich weniger Vorteile als bei der Kautionsversicherung.

Der Unternehmer, auch Auftragnehmer, unterliegt für seine ausgeführten Arbeiten und Tätigkeiten nach der VOB und dem BGB einer Gewährleistungshaftung. Diese kann er mit einer Gewährleistungsbürgschaft absichern. Diese Bürgschaft ist die Alternative zu einem Sicherheitseinbehalt des Auftraggebers. Die Sicherheitsleistung des Auftragsnehmer ist in der VOBB und auch im BGB geregelt und vereinbart.

Vobb und BGBGerade bei Bauverträgen ist nach dem BGB eine sogenannte Sachmängelhaftung des Herstellers, oder des Bauunternehmens, vorhanden. Der Unternehmer verpflichtet sich, nach dem Bürgerlichem Gesetzbuch, die Sache, zum Beispiel das Haus, eine Heizung, oder ein neues Dach, bei Abnahme dem Bauherr frei von Sachmängeln zu übergeben. Diese Übergabe muss gemäß der vertraglich vereinbarten Beschaffenheit zu erfolgen. Die Gewährleistung der Sachmängel innerhalb der Gewährleistungsfrist ist im BGB geregelt. Diese Bestimmungen als Grundlage werden durch spezifische Regeln der VOBB ergänzt. Nach dem  § 634 Abs a BGB beträgt die Verjährungsfrist, beziehungsweise Gewährleistungsfrist, 5 Jahre. Die Gewährleistungsfrist nach der VOBB ist 4 Jahre.

Innerhalb dieser Verjährungsfrist hat der Auftraggeber das allgemeine Recht auf die Beseitigung von vorliegenden Mängel. Gerade deshalb sollten Auftraggeber Bauwerke kurz vor Ablauf der Frist noch einmal gründlich nach Mängel kontrollieren, bevor Mängelansprüche abgelaufen sind. Denn auch hier ist die Gewährleistung für die Mängelbeseitigung nicht unbefristet und gilt nur innerhalb der Gewährleistungsfrist. Findet der Auftraggeber hier noch Mängel, so kann er die Behebung der Mängel sofort vom Auftragnehmer verlangen.

UnternehmerWichtig ist aber, dass die Gewährleistungsbürgschaft den Unternehmer oder Auftragnehmer nicht auf die gesetzliche Leistung zur Beseitigung des Mangels oder die Mängel freispricht, sondern nur für den Falle der Insolvenz gedacht ist. In der heutigen Zeit ist es so, dass bei Arbeiten für die öffentliche Hand oder privaten Haushalten, von den Unternehmern, ein Sicherheitsbehalt in Form einer Bürgschaft vereinbart wird. Hierbei geht es aber nicht nur um das Risiko, späterer entdeckter Mängel, sondern auch um das noch größere Risiko der Insolvenz des Unternehmens. 

Seit dem Jahre 2009 gilt ein Gesetz zur verbesserten Durchsetzung von Forderungen. Nach diesem Gesetz hat der private Auftraggeber einen gesetzlichen Anspruch auf eine Bürgschaft in Höhe von 5 % der von ihm an den Bauunternehmer (Auftragnehmer) leistende Abschlagszahlung. Diese Grundlage ist im § 632a BGB geregelt. Voraussetzung für die Anwendung dieses Sicherheitseinbehalt ist, dass es sich um den Bau oder Umbau eines Hauses oder vergleichbaren Bauwerks handelt. Die Definition dieser Sicherheit finden Auftragnehmer und Auftraggeber im Forderungssicherungsgesetz.

SicherheitseinbehaltMit der Gewährleistungsbürgschaft ist sichergestellt, dass der Bürge oder auch die Bürgen, durch die Eventualhaftung, nach Insolvenz des zuständigen Unternehmens, der gesetzlichen Nachbesserungspflicht nachkommen muss. Meist bewegt sich dieser Sicherheitseinbehalt um die 5- 10 Prozent von der Schlussrechnung. Dieser Anspruch kann individuell vereinbart werden. Da dies die Liquidität einer Firma (Auftragnehmer) sehr einschränkt, ist die Gewährleistungsbürgschaft eine beliebte Alternative. Nach Aushändigung der Bürgschaftsurkunde zu einer bestehenden Gewährleistungsbürgschaft kann der Unternehmer oder die Firma die volle Auszahlung der Rechnungssumme vom Auftraggeber fordern.

GewährleistungsbürgschaftenDie Gewährleistungsbürgschaft kann entweder von einer Bank oder einer Versicherung, als sogenannte Kautionsversicherung, gestellt werden. Die Vorteile einer Gewährleistungsbürgschaft über eine Versicherung, wie die VHV Versicherung, zeigen wir Ihnen auf unserer Gewährleistungsbürgschaft Versicherung Seite. Nach Abschluss der Kautionsversicherung kann jederzeit online über ein Bürgschaftsportal der VHV Versicherung eine Bürgschaftsurkunde für den Auftraggeber bestellt werden. Andere Anbieter einer Kautionsversicherung ist die R+V Versicherung, Zurich Versicherung und Euler Hermes.

BürgschaftEin Vertrag zwischen dem Unternehmen und der Versicherung kann sehr einfach abgeschlossen. Bis zu einer Bürgschaftslinie von 100 000 Euro wird von der Versicherung, in der Regel, nur der Antrag benötigt. Auch Existenzgründer können den Antrag auf eine Bürgschaft bei der VHV Versicherung stellen. Hier erfolgt die Bereitstellung einer Bürgschaft nach einer erfolgten Prüfung durch die VHV Versicherung. Natürlich bieten wir auch die Gewährleistungsbürgschaften der R+V Versicherung und Zurich Versicherung an. Fragen Sie uns einfach nach den Möglichkeiten innerhalb der Kautionsversicherung.

Kautionsversicherung VergleichDie Laufzeit einer Gewährleistungsbürgschaft oder auch einer anderen Kautionsversicherung ist nicht unbegrenzt, sondern richtet sich natürlich nach den verschiedenen Verjährungsansprüchen. Die Gewährleistungsbürgschaft stellt für den Auftraggeber sicher, dass ein Bürge für die Beseitigung und Reparatur von Mängeln bereitsteht, die innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfristen auftreten und für den Unternehmer hat die Gewährleistungsbürgschaft der Versicherung den großen Vorteil, dass er aufgrund der geringeren Sicherheiten, denn die Gewährleistungsbürgschaft kostet weniger als der Sicherheitseinbehalt, einen größeren finanziellen Spielraum im Unternehmen hat.

KautionsversicherungDie Gewährleistungsbürgschaft ist eine Kautionsversicherung. Da die Kautionsversicherung der VHV Versicherung eine Finanzdienstleistung ist, sind die Beiträge umsatzsteuerfrei und versicherungssteuerfrei. Die Kosten der Kautionsversicherung können als Unternehmensausgaben von der Steuer abgesetzt werden. Die Bürgschaft verlängert sich, sofern sie nicht gekündigt wird, von Jahr zu Jahr. Die Höhe der Bürgschaft kann jederzeit verändert werden. Dies gilt für alle Bürgschaftsarten innerhalb der Kautionsversicherung, die sie bei der Versicherung abschließen können.

Voraussetzung für das Ausstellen der Gewährleistungsbürgschaften ist die Vorliegen einer aktuellen Betriebshaftpflichtversicherung. Der Bürge, also die Versicherungsgesellschaft, genehmigt nur einen Antrag, wenn der Auftragnehmer auf dem Antrag angibt, bei welcher Gesellschaft sein Unternehmen betriebshaftpflichtversichert ist. Auch der bei der Betriebshaftpflicht gibt es sehr große Beitragsunterschiede, die nicht selten weit über 100 Prozent betragen können. Auch hier kann eine Firma wertvolle Liquidität sparen. Für diesen Fall gibt es spezielle Vergleichsportale, die mehrere Betriebshaftpflichtversicherungen in Leistung und Beitrag gegenüberstellen. Wir empfehlen Ihnen solch einen Betriebshaftpflichtversicherung Vergleich im Internet durchzuführen. Wenn Sie schon eine Absicherung besitzen, können Sie mit diesem Vergleich prüfen, ob Ihre bestehende Betriebshaftpflichtversicherung das richtige Beitrags- und Leistungsverhältnis aufweist und wenn Sie noch keine Betriebshaftpflicht haben, dann können Sie jetzt den Versicherungsschutz bei Ihrem Testsieger eindecken. Zum empfehlen ist die Homepage von http://wwww.betriebshafpflichtversicherungvergleich.com. Hier sind zahlreiche bekannten Gesellschaften in dem Vergleich vorhanden. Natürlich ist auch bei dem genannten Portal der Vergleich und die Beratung kostenlos. Für Ihre Fragen steht Ihnen auch hier ein ausgebildeter Versicherungsfachmann zur Verfügung.

KontaktSelbstverständlich bekommen Sie bei uns auch eine Beratung zu offenen Fragen einer Bürgschaft sowie Informationen zu allen anderen Bürgschaften, die in Deutschland erhältlich sind. Häufige Fragen beantworten wir innerhalb kürzester Zeit. Mit einer E-Mail können Sie von uns die benötigten Informationen der Kautionsversicherung anfordern. Wir führen auch die Ausführungsbürgschaft, Mängelansprüchebürgschaft, Vertragserfüllungsbürgschaft, Bürgschaftsversicherung und die Anzahlungsbürgschaft der VHV Versicherung. Nehmen Sie per E-Mail oder mit Telefon Kontakt zu uns auf. Wir sind natürlich dem Datenschutz verpflichtet. Die Honoro UG bietet Ihnen eine unabhängige, individuelle  Beratung und einen Vergleich der verschiedenen Gewährleistungsbürgschaften. Auch andere gewerbliche Versicherungen bieten wir den Unternehmen. Wir und unsere Experten sehen uns als Partner der mittelständischen Firmen. Ihr Erfolg liegt uns am Herzen.